Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Karlas Welt


Originaltitel: Karlas Kabale
Internationaler Titel: Karla's World
92 min
Kinderfilm
2008
2007
Dänemark
ab 10 Jahre
Regie: Charlotte Sachs Bostrup
Drehbuch: Ina Bruhn, based on the novel by Renée Toft Simonsen
Cast: Elena Arndt-Jensen, Ellen Hillingsö, Nicolaj Kopernikus, Allan Olsen, Kristian Halken, Paw Henriksen

SCHLINGEL-Jahr

2008 | Kinderfilm


Weitere Informationen
Kamera
Henrik Kristensen
Schnitt
Birger Møller Jensen
Musik
Jeppe Kaas

Für die zehnjährige Karla soll das diesjährige Weihnachtsfest etwas ganz Besonderes werden. Doch dass ist nicht so einfach, denn die Eltern sind geschieden. Karlas Vater tendiert zum Alkoholiker. Die Mutter ist neu liiert. Sie und ihr Mann Leif haben jedoch keine Zeit für die Kinder. Karlas kleiner fünfjähriger Bruder Lillebror erfand einen unsichtbaren Freund, „Licky“. Stiefbruder Mads-Morten hat nur Fußball im Kopf. Und immer, wenn die Kleinen etwas anstellen oder sonst irgendetwas schief geht, ist das Mädchen schuld. Karla hat die Nase gehörig voll. Es gibt keine Weihnachtsplätzchen, die Mutter verfällt stetig ihrem Putzfimmel und all die andere Hektik im Alltag lässt keine Weihnachtsstimmung aufkommen. So hofft das Mädchen auf den 23. Dezember, denn an diesem Tag ist Weihnachten bei Papa angesagt. Als der Vater das Treffen kurzfristig abbläst, läuft Karla weg. Sie will zu ihrer Freundin Molly. Dort wird wenigstens richtig Weihnachten gefeiert, mit allem drum und dran. Aber bei Molly ist niemand zu Hause. Desillusioniert wandert Karla in der Gegend umher. Dabei trifft sie den heruntergekommenen Buster und die behinderte Ejnar und sie beschließt, die Nacht vor Heiligabend mit beiden zu verbringen. In dieser seltsamen Konstellation merkt Karla, dass keine Familie unfehlbar ist. Alle müssen sich arrangieren. Und vielleicht ist es zu Hause doch nicht so schlimm?!