Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Programm - Vorhang auf!


Es ist vollbracht! Das diesjährige SCHLiNGEL-Programm steht. Damit wir trotz Gesundheitsmaßnahmen und Abständen möglichst viele Gäste begrüßen können, haben wir in diesem Jahr ganze fünf Spielstätten in Chemnitz: Das CineStar, die Stadthalle, das Metropol und das Clubkino Siegmar. Natürlich ist auch der Filmpalast Astoria in Zwickau wieder mit dabei. Ab 24. September gibt es Tickets online im Vorverkauf.

Insgesamt werden 193 Kurz- und Langfilme aus fast 50 Ländern in der Festivalwoche präsentiert, 77 lange und 116 kurze konkurrieren in den Wettbewerbskategorien Kinderfilm, Juniorfilm, Jugendfilm, Animationsfilm, Blickpunkt Deutschland sowie Kurzfilm um die begehrten Trophäen. Weitere Produktionen laufen in der außer Konkurrenz stehenden Sektion Panorama, einem Spezialprogramm mit Länderfokus Russland. Bis Jahresende wird der SCHLiNGEL sogar 413 Filme aus aller Welt zeigen.

Mehr als 1.800 Produktionen aus fast 90 Ländern – mehr als die Hälfte davon waren kurze Spiel- und Animationsfilme – hat die Programmkommission in den letzten Monaten gesichtet, um die passenden für das Festival auszuwählen. Filme aus Indien sind genauso vertreten wie Streifen aus Südkorea, Argentinien steht Seite an Seite mit Kroatien. Aber auch herausragende nationale Filme werden zu sehen sein. Insgesamt feiern 8 Langfilm-Produktionen ihre Welturaufführung oder Weltkino- sowie 6 ihre Internationale Premiere, 3 flimmern erstmals über eine europäische sowie 31 über eine deutsche Leinwand. Im Kurzfilmprogramm gibt es 3 Welturaufführungen, 2 Internationale, 2 Europäische sowie ganze 49 Deutsche Premieren zu verzeichnen.