Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
27. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

8. – 15.10.2022

Yuni


Originaltitel: Yuni
Internationaler Titel: Yuni
96 min
Jugendfilm
2021
2021
Indonesien, Singapur
ab 16 Jahre
2021 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Kamila Andini

SCHLINGEL-Jahr

2021 | Jugendfilm


Weitere Informationen

Die meisten Mädchen in ihrer Klasse kennen kein anderes Gesprächsthema, als bald Ehefrau zu werden. Die muslimisch geführte Schule tut alles dafür, dass die jungen Frauen sittsam bleiben, sogar Tests zur Bestätigung ihrer Jungfräulichkeit sollen eingeführt werden. Yuni ist das alles unwichtig, sie ist eigenwillig und will Spaß haben. Gerne würde sie auch studieren, doch um ein begehrtes Stipendium zu erhalten, muss sie erstklassige Noten in allen Fächern aufweisen und unverheiratet sein. Ihre Noten sind sehr gut, bis auf die im Literaturunterricht, da sie Lyrik einfach nicht versteht. Doch der schüchterne Yoga, der heimliche Gefühle für Yuni hegt, hilft ihr. Ein noch größeres Problem für sie ist es, unverheiratet zu bleiben. Denn ihre Familie, allem voran die Großmutter, hält schon Ausschau nach geeigneten Kandidaten. Schnell bekommt Yuni ihren ersten Antrag, von einem Mann, den sie kaum kennt und den sie nicht liebt. Sie lehnt ab. Der zweite folgt alsbald. Sie wird zum Gesprächsthema, denn es soll Unglück bringen, wenn eine Frau ihren zweiten Antrag auch ablehnt. Schließlich folgt ein dritter und sie merkt, dass ihre Welt zu klein für ihre Träume geworden ist.