18.02.20

IFF SCHLINGEL lädt zum Treffen der europäischen Kinderfilmszene

Mehr als 400 Gäste konnten am 22. Februar 2020 in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund in Berlin zum »Treffen der europäischen Kinderfilmszene« im Rahmen der 70. Berlinale begrüßt werden

Der Branchentreff, organisiert vom Filmfestival SCHLINGEL, fand zum fünften Mal in der Landesvertretung des Freistaates statt. Damit wurde der sächsischen Filmindustrie eine perfekte Präsentationsfläche geboten, um mit internationalen Filmemachern, Verleihern, Schauspielern, Festivalveranstaltern, Journalisten und Produzenten zu aktuellen Tendenzen, Themen und Fragen der Szene in Austausch zu treten. So konnten an diesem Abend interessante Gespräche geführt, spannende Projekte initiiert sowie neue Kooperationen geschlossen werden.

Im Rahmen des Empfangs wurden auch die 9. ECFA-Awards in den Kategorien Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilm verliehen. Zur Wahl standen Produktionen, die 2019 auf verschiedenen europäischen Kinder- und Jugendfilmfestivals mit dem Preis der ECFA-Jury ausgezeichnet wurden. Die Preise gingen in diesem Jahr an BINTI (Regie: Frederike Migom / Spielfilm), HOW BIG IS THE GALAXY? (Regie: Ksenia Elyan / Dokumentarfilm) und Bloeistraat 11 (Regie: Nienke Deutz / Kurzfilm).

Kooperationspartner des Treffens der europäischen Kinderfilmszene waren die Europäische Kinderfilmvereinigung ECFA mit Sitz in Brüssel, der Bundesverband Jugend und Film sowie der Förderverein Deutscher Kinderfilm e. V. mit Unterstützung weiterer Institutionen der Filmindustrie sowie der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund.

Bereits am Nachmittag trafen sich die Mitglieder der ECFA zur alljährlichen Hauptversammlung.

Berlinale-Bär am Potsdamer Platz © Press Office Berlinale
Berlinale-Bär am Potsdamer Platz © Press Office Berlinale