Akkreditierung


Fachbesucher

Voraussetzung für eine Festivalakkreditierung als Fachbesucher ist der Nachweis der aktuellen, professionellen Tätigkeit als Filmschaffender oder Vertreter der Filmindustrie, kultureller Institutionen oder anderer Filmfestivals. Bei Abholung der Akkreditierung bitten wir um einen Tätigkeitsnachweis.

Presseakkreditierung

Eine Presseakkreditierung können SCHLINGEL-Berichterstatter aus allen Medienbereichen (Print, Online, TV, Radio, Web-TV, Foto) und die PR-Agenten der Festival-Filme beantragen. Bei Abholung der Akkreditierung bitten wir um einen Tätigkeitsnachweis inkl. einiger Belege zu früheren Berichterstattungen im Rahmen des Festivals.

Die Festivalakkreditierung beinhaltet den freien Zugang zu allen Filmvorführungen des SCHLINGEL und der Videothek sowie den kostenfreien Bezug eines Festivalkataloges. Weitere Exemplare können gegen eine Schutzgebühr von 5,00 Euro erworben werden. Zudem umfasst diese Akkreditierung die Teilnahme an folgenden Events: Eröffnung, Preisverleihungen, Abschlussfeier.

Die Akkreditierung für das SCHLINGEL Industry Forum  ermöglicht den freien Zugang zu allen Industry-Veranstaltungen des Festivals einschließlich der hierin angebotenen kulinarischen Versorgung.

Persönliche Daten
JPG, PNG oder BMP
Adressdaten
Kommunikationsdaten
Übernachtung
Ich möchte ein Zimmer in einem der Festivalhotels buchen. (EZ: 65,00 EUR, DZ: 85,00 EUR)
Dies ist eine Pflichtoption. Bitte wählen Sie eine der beiden Antwortmöglichkeiten aus.
Zimmer
Bitte geben Sie bei der Buchung eines Doppelzimmers den Vor- und Nachnamen der zweiten Person an.
Termine





Hinweis zu Foto- und Videoaufnahmen

Bei Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Filmfestivals SCHLINGEL (Filmvorführungen, Workshops, Gesprächsrunden etc.) werden Film- und Fotoaufnahmen angefertigt. Mit Ihrer Teilnahme am Festival stimmen Sie ausdrücklich einer inhaltlich uneingeschränkten, örtlich und zeitlich unbegrenzten Verwendung – insbesondere Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Wiedergabe und öffentliche Zugänglichmachung – dieser Foto- und Videoaufnahmen in unveränderter oder geänderter Form (Retusche ohne wesentliche Veränderungen) zu Redaktionszwecken nicht werblicher Art durch den Veranstalter oder berechtigte Dritte in sämtlichen Medien sowohl online als auch offline zu.