Zu weit weg


Originaltitel: Zu weit weg
Internationaler Titel: Too Far Away
86 min
Blickpunkt Deutschland
2019
2019
Deutschland
ab 10 Jahre
Deutsche Erstaufführung
Regisseur: Sarah Winkenstette
Drehbuch: Susanne Finken
Darsteller: Yoran Leicher, Sobhi Awad


Weitere Informationen
Produktion
Weydemann Bros, Orange Roughy

Zusammen mit seinen Eltern und der älteren Schwester Isa muss der fast zwölfjährige Ben sein Heimatdorf verlassen, denn Niederkirchbach wird bald von einem riesigen Braunkohletagebau gefressen. Sein einziger Trost ist die Fußballmannschaft in Düren, für die er, ein begnadeter Stürmer, bereits angemeldet ist. In der neuen Schule allerdings wird Ben erst mal zum Außenseiter abgestempelt. Dass der andere „Neue“, der syrische Flüchtlingsjunge Tariq, noch weniger in der Klasse dazu gehört, tröstet Ben nicht. Zumal ihm Tariq auf dem Fußballplatz mit seinen „Moves“, seinen Fußballtricks, ungewollt Konkurrenz macht. Doch dann entdeckt Ben, der heimlich in sein altes Dorf fahren will, Tariq mutterseelenallein auf dem Bahnhof. Zunächst streitet Tariq das ab, doch später erfährt Ben, dass der syrische Junge in einem Kinderheim lebt. Seine Eltern sind noch in einem Lager in der Türkei, sein Bruder Kheder ist auf der Flucht verschollen. Nun ist Bens Eifersucht wie weggeblasen. Er ahnt, wie sich der syrische Flüchtlingsjunge fühlt, und zeigt Tariq sein größtes Geheimnis: das verlassene Heimatdorf.