Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Philipp der Kleine


Originaltitel: Philipp der Kleine
Internationaler Titel: Philipp The Small
64 min
1996
1976
DDR
ab 6 Jahre
Regie: Herrmann Zschoche


Weitere Informationen

Philipp fühlt sich einfach zu klein. Deshalb wird er auch oft von seinen Klassenkameraden gehänselt. So träumt er von großen Taten und Dingen. Und siehe da, von einem Clown bekommt er eine Flöte geschenkt, die Wunder tut! Man muss die Wundermelodie nur möglichst wunderbar spielen, und schon werden die Dinge klein oder groß, ganz wie man will. Vielleicht kann Philipp sich auch selbst verkleinern oder vergrößern. Aber sich selbst darf man nicht verändern wollen, denn dann ist die Kraft der Flöte gebrochen. Zunächst kann Philipp sich beherrschen, und wendet die Flöte nur auf andere Dinge an. Doch irgendwann kommt der folgenschwere Wunsch, dass er größer sein will, über seine Lippen.