Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Ilja und der Räuber


Originaltitel: Ilja Murometz i Solowej-Rasbojnik
Internationaler Titel: Ilya and the Robber
80 min
Kinderfilm
2008
2007
Russland
ab 7 Jahre
2008 | Internationale Erstaufführung
Regie: Wladimir (Toropchin) Toroptschin
Drehbuch: Alexander Bojarski

SCHLINGEL-Jahr

2008 | Kinderfilm


Weitere Informationen
Schnitt
Sergej Glesin
Musik
Walentin Wasenkow

Russland ist berühmt für seine starken Helden, aber auch für seine Räuber. Und über alle wacht der König. Er führt das Land und achtet auf Ordnung, wenn es sein muss. Und dieses Mal muss es wieder sein. Obwohl man den gefürchtetsten Räuber des Landes, den Räuber Nachtigall, gerade erst aus dem Gefängnis entließ, hat dieser schon wieder etwas auf dem Kerbholz. Er stahl den Schatz des Königs und dessen sprechendes Pferd Buruschka. Dieses war dem Monarchen besonders ans Herz gewachsen. Der König engagiert den sagenumwobenen Ilja Muromez. Er soll den Räuber Nachtigall stellen und ihm seine königliche Beute abnehmen. Ilja will erst nichts für den König tun. Er fängt den Räuber und lässt ihn einsperren und der König gewährt ihm wieder die Freiheit. Einzig die Tatsache, dass auch das sprechende Pferd gestohlen wurde, bringt Ilja dazu, dem König zu helfen. Ilja zieht kampfesmutig in die Welt. Auf der Suche nach dem Pferd führt der Weg des Helden geradewegs in das sagenumwobene Konstantinopel (Zarograd). Ihm auf den Fersen ist eine hübsche, junge und sensationslüsterne Journalistin. Ilja muss viele Hindernisse überwinden und Abenteuer bestehen, bis er endlich seine Mission erfüllen kann.