Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
27. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

8. – 15.10.2022

Elise und das vergessene Weihnachtsfest


Originaltitel: Snekker Andersen og Julenissen og den vesle bygda som glømte at det var jul
Internationaler Titel: Forgotten Christmas
Trailer
71 min
Kinderfilm
2021
2019
Norwegen
ab 6 Jahre
2021 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Andrea Eckerborn

SCHLINGEL-Jahr

2021 | Kinderfilm


Weitere Informationen
Produktion
Fantefilm Fiksjon AS

In einem abgeschiedenen Nest irgendwo in Norwegen leben außergewöhnlich vergessliche Menschen. So kann sich die kleine Elise nicht erinnern, ob sie sieben, acht oder gar schon neun Jahre alt ist. Ihr Papa vergisst fast jeden Abend, wo sein Bett steht, und schläft auch gern mal in der Vorratskammer. Tante Maya, eine Erfinderin, weiß abends nicht mehr, was sie am Vormittag erschaffen hat, und der Nachbar stürzt sogar regelmäßig aus dem ersten Stock in eine Schneewehe, weil er nicht daran denkt, dass sein Haus keinen Balkon mehr hat. Kein Wunder also, dass die Dorfbewohner auch alle Feste vergessen. Selbst das schönste und kuschligste des Jahres: Weihnachten. Doch als Elise am 24. Dezember aufwacht und das Kalenderblatt abreißt, fühlt sie ganz stark, dass dies ein besonderer Tag sein müsste. Zufällig findet sie auf dem Dachboden einen verstaubten, hölzernen Adventskalender, auf dem neben den Zahlen Eins bis Vierundzwanzig auch noch „Fröhliche Weihnachten“ steht. Flugs läuft Elise ins Nachbardorf zu Tischler Andersen, um herauszufinden, was es mit diesem „Holzding“ auf sich hat.