Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021
22.01.12

Chemnitzer Filmfestival SCHLINGEL kooperiert mit Goethe Institut

Als am 23.01.2012 Staatsministerin Sabine von Schorlemer und der Generalsekretär des Goethe-Institutes, Hans-Georg Knopp, in Leipzig eine Kooperationsvereinbarung für künftige gemeinsame Projekte unterzeichneten, war Michael Harbauer, Festivalleiter des Internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL, noch nicht einmal 24 Stunden von seiner SCHLINGEL-Matinee aus dem Nordwesten Russlands zurückgekehrt.

In Archangelsk und Kargopol zeigte Michael Harbauer gemeinsam mit einer Festivalmitarbeiterin auf Einladung des Goethe Institutes Moskau drei deutsche Streifen im Originalton mit russischen Untertiteln. So flimmerten „Ihr könnt euch niemals sicher sein“, „Der Brief für den König“ sowie „Das fliegende Klassenzimmer“, allesamt Produkte vergangener SCHLINGEL-Editionen, über die Leinwand. Gezeigt wurden die Filme in Kinos, Theatern und Schulen der beiden Städte. Neben den Vorführungen halfen Filmgespräche das Gesehene zu reflektieren sowie durch Hintergrundinformationen ein genaueres Bild über Deutschland vermitteln zu können.

Nach seiner Rückkehr zog Michael Harbauer eine durchweg positive Bilanz: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Möglichkeit bekamen, diese Produktionen einem russischen Publikum zugänglich zu machen. Es ist schön zu sehen, wie sich die Denkweisen der russischen Kinder kaum von denen deutscher Kinder unterscheiden. Die seit 2007 bestehende Kooperation mit dem Goethe Institut Moskau wollen wir besonders in diesem Jahr vertiefen. So sollen bis März 2013 mehrere deutsche SCHLINGEL-Streifen durch 50 bis 60 russische Städte touren und Kinder und Jugendliche vor Ort erreichen.“

Bereits in früheren Jahren war das Festival auf Einladung des Goethe Institutes weltweit unterwegs. So präsentierte sich SCHLINGEL im Rahmen des Kulturprojektes „Deutschland und China ”“ Gemeinsam in Bewegung“ im Oktober 2009 in der Hauptstadt von Sachsens Partnerprovinz Hubei, Wuhan im Osten Chinas mit deutschen Filmen, im Mai vergangenen Jahres gastierten Vertreter des Festivals dann auf Einladung des Goethe Institutes in Manila und Montréal.

PRESSEKONTAKT:

Internationales Filmfestival SCHLINGEL
Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst e.V.
Christin Franz M.A. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Neefestraße 99
D - 09119 Chemnitz