Pitch Your Treatment @SCHLINGEL Industry Forum


Pitch Your Treatment @ IFF SCHLINGEL


Das erste Treatment-Pitching hat einen Sieger!

Der Sieger des neuen Projekts „Pitch Your Treatment“ im Rahmen des SCHLINGEL Industry Forums steht fest: „THE WHISPER OF THE SEA“ aus Kolumbien gewinnt die 5.000 Euro Preisgeld, die von einer dreiköpfigen Fachjury vergeben wurden. Zusätzlich geht eine lobende Erwähnung an „KING ZOO“ aus Kanada.

Lediglich eines der gezeigten Projekte konnte live in Chemnitz pitchen. Allen anderen wurde ein Pitching via Liveschalte ermöglicht. Auch akkreditiertes Fachpublikum konnte die Veranstaltung online verfolgen.

Und so begründet die Fachjury:

Im Pitch-Wettbewerb sprechen die Jurorin und die Juroren eine lobende Erwähnung aus: Der Pitch von "KING ZOO", eine poetische Geschichte um den letzten tasmanischen Tiger dem ein tasmanischer Teufel mit vielen anderen ausgestalteten Tier-Charakteren zu Hilfe eilt, verdient besondere Aufmerksamkeit.

Der Preis für den besten Pitch geht an Marcela Rincon Gonzalez für „THE WHISPER OF THE SEA“.
In ihrer gut strukturierten Präsentation hat sie uns die berührende Geschichte der 9-jährigen Dominga näher gebracht, und durch die ersten Designs dieses Animationsfilms konnten wir gleich in die Welt dieses mutigen Mädchens eintauchen. Der Film ist eine Abenteuergeschichte mit ernstem Hintergrund - der Verdrängung und Enteignung von Familien in Kolumbien. Wir glauben, dass auch anspruchsvolle Themen wie diese in Kinderfilmen gezeigt werden sollen, besonders wenn sie - wie bei „THE WHISPER OF THE SEA“ - durch positive, aufgeweckte Figuren mit hoffnungsvollem Ende erzählt werden. Wir sehen ein großes, internationales Potenzial für die Geschichte und den Look der Animation und sind gespannt, wie sich die Reise von Dominga, ihrem neuen Freund und der Oma im Schlepptau weiter entwickeln wird.

Die Entscheidung der Kinderjury steht aus

Vorgesehen war, dass die eingereichten Projekte aus Chile, Deutschland, Kanada, Kolumbien, Schweden und Ungarn einer Fach- und eine Kinderjury vorgestellt werden. Die Kinderjury vergibt eine Dienstleistung von ARRI Media im Wert von 5.000 Euro. Leider musste dieses Pitching kurzfristig verschoben werden, da die Kinder, alle aus einer Schulklasse, sich zum Zeitpunkt des SCHLINGEL Industry Forums in Quarantäne befanden. Ein Nachholtermin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

Und das war die Fachjury:

Antonio Exacoustos

Antonio Exacoustos ist deutscher Filmproduzent und der Leiter des internationalen Vertriebs und der Produktionen bei ARRI MEDIA.  Zudem arbeitete er bei verschiedenen berufsständischen Organisationen mit und hat seit 2000 als Koproduzent bei über 40 deutschen Spielfilmproduktionen mitgewirkt.

Kim Strobl

Kim Strobl ist eine preisgekrönte österreichische Filmemacherin. Nach 11 Jahren in London lebt sie derzeit wieder in Innsbruck, Österreich. Sie hat einen BA in Film- und Fernsehproduktion von der Universität in Westminster sowie ein Diplom für fortgeschrittene Regie von der Central Film School London, wo sie für ihren Abschlussfilm „Loose Ends“ den Best Director Award erhielt.

Egmont Elschner

Egmont Elschner ist Medienpsychologe und –didaktiker. Er war bis 1999 in unterschiedlichen Funktionen an mehreren deutschen Theatern, u. a. als Regieassistent, Regisseur, Schauspieler, Dramaturg und Theaterleiter tätig. Von 1999 bis 2010 war er Studioleiter des Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanals Chemnitz (SAEK). Er arbeitete zudem als Gastdozent an verschiedenen Bildungseinrichtungen.

Projektkoordination


Franziska Winter