Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Fachtagung für Lehrkräfte 2021 | Mit Unterstützung des BLICK


DDR-Alltag im Film zwischen Inszenierung & Authentizität
DEFA- und Nachwendefilme über die DDR als zeitgeschichtliche Quelle in Unterricht und Medienbildung

Die Beschäftigung mit der DDR-Vergangenheit bleibt wichtiger Bestandteil der unterrichtlichen und außerschulischen Arbeit mit Jugendlichen, denn sie trägt unmittelbar zur Demokratiebildung bei. Über das Medium Film lassen sich wichtige pädagogische Impulse setzen, um wichtige Einblicke sowohl in die gesellschaftlichen Strukturen als auch den Lebensalltag der Menschen in der DDR zu erhalten.

Ein solcher Ansatz trägt gleichzeitig zur Entwicklung und Stärkung von Medienkompetenz bei, denn die Interpretation von Filmen erfordert das Hinterfragen medialer Inszenierungen und der damit verbundenen Intentionen.

Für den Unterrichtskontext steht der Film SABINE WULFF im Mittelpunkt.

Programm


DONNERSTAG, 14.10.2021

Bis 13.30 Uhr Anreise und Einchecken im Dorint Kongresshotel Chemnitz

13.30 – 13.45 Uhr Registrierung für die Fachtagung

13.45 – 14.00 Uhr Empfang und Begrüßung

14.00 – 15.00 Uhr Klaus-Dieter Felsmann, Filmpublizist und Medienpädagoge, Worin
Inszenierte Realität: DEFA-Spielfilm als zeitgeschichtliche Quelle zur Auseinandersetzung mit DDR-geschichte und (jugendlichen) DDR-Lebenswelten

15.00 – 16.00 Uhr Dr. Ralf Schenk, Filmpublizist und Filmhistoriker, Berlin
(N)Ostalgie, Aufklärung, „Gruselmärchen?“ – Authentizität von DDR-geschichte im „Nachwende“- Spielfilm

16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause

16.30 – 18.00 Uhr Klaus-Dieter Felsmann | Dr. Ralf Schenk
Vorstellung von Filmbeispielen und Diskussion
DEFA-Spielfilme & „Nachwende“- Spielfilme und TV-Events als Gegenstand, Herausforderung und Chance zur Vermittlung von DDR-Geschichte

Ab 19.30 Uhr fakultative Teilnahme an der Abendveranstaltung des Festivals

 

FREITAG, 15.10.2021

10.00 Uhr: Filmsichtung
Spielfilm: SABINE WULFF von Erwin Stranka aus dem Jahr 1978 nach dem Roman „Gesucht wird die freundliche Welt“ von Heinz Kruschel aus dem Jahr 1976.
Moderation: Klaus-Dieter Felsmann

Hinweis:

Die Fachtagung wird für Lehrerinnen und Lehrer des Freistaates Sachsen durch den BLICK gefördert. Die Reise- und Übernachtungskosten übernimmt der Veranstalter.

Wann & Wo


Do 14.10.2021 | 13.30 - 18.00 Uhr

Dorint Kongresshotel Chemnitz (ehem. Mercure)
Brückenstraße 19
09111 Chemnitz


Fr 15.10.2021 | 10.00 - 12.30 Uhr

CineStar Chemnitz in der Galerie Roter Turm
Neumarkt 2
09111 Chemnitz

Anmeldung


Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular für die Lehrerfachtagung.