Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Rico, Oskar und der Diebstahlstein


Originaltitel: Rico, Oskar und der Diebstahlstein
Internationaler Titel: Pasta Detectives 3
94 min
Langfilm - Realfilm
Deutsch
2016
Deutschland
ab 6 Jahre
Prädikat besonders wertvoll
2016 | Chemnitzer Festivalpremiere
Regie: Neele Leana Vollmar
Drehbuch: Martin Gypkens
Cast: Juri Winkler, Anton Petzold

SCHLINGEL-Jahr

2016 | Blickpunkt Deutschland


Weitere Informationen
Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch (UT)
Kamera
Felix Novo de Oliveira
Schnitt
Benjamin Kaubisch
Musik
Oliver Thiede
Produktion
Lieblingsfilm GmbH, Fox International Productions (FIP)

So einiges hat sich im Leben des tiefbegabten Rico verändert: Sein neuer Freund Oskar trägt nun statt des Motorradhelms eine Wollmütze und ist zu Rico in die „Dieffe 93“ gezogen. Mutter Tanja und Simon Westbühl sind richtig ineinander verliebt und fahren gerade in den „Knutschurlaub“. Frau Dahling hat ziemlich oft Besuch von Herrn von Scherten, und nun ist auch der griesgrämige Nachbar Fitzke gestorben. Kurz vor seinem Tod hat er Rico seine gesamte Steinsammlung vererbt. Doch dann muss der Junge feststellen, dass ausgerechnet sein Lieblingsstück, der Kalbstein, gestohlen wurde. Die Spur führt weit weg, an die Ostsee. Und weil Rico dem Fitzke hoch und heilig versprochen hatte, sein Erbe in Ehren zu halten, überwindet er seine Angst und fährt heimlich mit Oskar und Hund Porsche ans Meer. Schon im Zug erleben sie das erste aufregende Abenteuer, denn sie haben keine Fahrkarte. Angekommen im Ostseedorf „Pretow“, müssen sie sich am FKK-Strand nackt ausziehen, um die Diebin und ihren Freund beobachten zu können, und in der Nacht sogar einen gefährlichen Kampf mit einer riesigen Bulldogge aufnehmen.