Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Baby Balloon


Originaltitel: Baby Balloon
Internationaler Titel: Baby Balloon
Trailer
84 min
Langfilm - Realfilm
Französisch
2013
Belgien
ab 14 Jahre
Regie: Stefan Liberski, Dominique Laroche
Drehbuch: Dominique Laroche, Stefan Liberski, Marc Vermeersch
Cast: Ambre Grouwels, César Domboy, Philippe Rebbot

SCHLINGEL-Jahr

2014 | Jugendfilm


Weitere Informationen
Sprache
Französisch
Kamera
Claire Mathon
Schnitt
Damien Keyeux
Musik
Stefan Liberski, Ambre Grouwels
Produktion
Versus Production, Hold Up Films & Productions

Eine Band, vier Freunde, drei Jungs, ein Mädchen. Die lebendige, schlagfertige, mollige und farbenfrohe Visitaciόn – von allen Bici genannt – ist Kopf der Band. Sie singt, organisiert, spielt Gitarre und Keyboard, schreibt ihre Texte in der Gartenlaube und folgt ihrer eigenen Vorstellung von Mode. Insgesamt fόhlt sie sich am wohlsten bei ihren Freunden Vince (Gitarre), Giant (Bass) und Luc (Schlagzeug). Bicis Familie wohnt in einem Arbeitervorort von Lüttich. Im eher trόben Alltag jobbt sie in einem Kopiergeschäft und teilt sich mit ihrer schroffen Mutter in die Pflege der Großmutter. Der vor Jahren verstorbene Vater fehlt, was zu Spannungen zwischen Mutter und Tochter führt. Neben den Bandproben beschwingt die Liebe Bicis Leben. Ein kurzer Moment der Annäherung mit Vince beflügelt jedoch nur für kurze Zeit. Bici muss ernüchtert miterleben, wie Vince sich in Anita verliebt und sie selbst in die Rolle der „guten Freundin“ abschiebt. Bici kämpft und nutzt manchmal auch unkonventionelle Methoden. In den stillen Momenten allerdings frisst sie ihren Kummer im wahrsten Sinne des Wortes in sich hinein. Bei Auftritten in kleinen Clubs bringen „Bici and the Bitches“ zunehmend ihr Publikum in Stimmung. Ob der zwielichtige Produzent Mitch dabei tatsächlich eine Hilfe ist, und ob die Band das Zerwürfnis um Bici und Vince übersteht, ist fraglich. Das altbekannte, jedoch zeitlose Thema der unerwiderten Liebe und ihrer Folgen wird feinfühlig und mit komödiantischen Zügen erzählt.