Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Halvdan, der Wikingerjunge


Originaltitel: Halvdan Viking
Internationaler Titel: Halvdan - Almost a Viking
Trailer
91 min
Juniorfilm
2019
2018
Schweden, Deutschland
ab 11 Jahre
2019 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Gustaf Åkerblom
Drehbuch: Gustaf Åkerblom
Cast: Peter Haber, Torkel Petersson

SCHLINGEL-Jahr

2019 | Juniorfilm


Weitere Informationen
Kamera
Peter Mokrosinski
Schnitt
Fredrik Morheden
Musik
Gaute Storaas
Produktion
Anagram Produktion

Ostdorf und Westdorf waren früher vereint. Ein weiser Stammesführer führte die beiden Örtchen, die durch eine Schlucht voneinander getrennt sind, zu ansehnlichem Wohlstand. Beide Seiten haben lebensnotwendige Güter, sodass sie nur gemeinsam überleben können. Doch nach dem Tod des Vaters stritten sich die beiden Söhne um die Vormacht und trennten die beiden Ortshälften. Die Brücke über die Schlucht wurde eingerissen und der Kontakt abgebrochen. Nun leidet besonders das Ostdorf unter einer Lebensmittelknappheit. Hier wächst Halvdan auf, ein humpelnder und schweigsamer Junge, Enkel des alten Schmieds. Bei seinen einsamen Streifzügen durch den Wald lernt er Meia kennen, ein wildes Mädchen, das ihm nicht mehr aus dem Kopf geht. Nachdem er erfährt, dass sie die Tochter des Westdorf-Häuptlings ist, beginnen sie heimlich, die Vorratskammer zu leeren und Lebensmittel auf die Ostseite zu schmuggeln. Doch die Freundschaft bleibt nicht unerkannt und weckt alte Konflikte.