Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Young Tiger


Originaltitel: Bébé Tigre
Internationaler Titel: Young Tiger
Trailer
87 min
Jugendfilm
2015
2014
Frankreich
ab 15 Jahre
2015 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Cyprien Vial
Drehbuch: Cyprien Vial
Cast: Harmandeep Palminder, Élisabeth Lando

SCHLINGEL-Jahr

2015 | Jugendfilm


Weitere Informationen
Kamera
Pierre Cottereau
Schnitt
Albertine Lastera
Produktion
Dharamsala, Darius Films

Mit 15 Jahren flieht Many aus Punjab nach Frankreich. Er soll dort Geld verdienen, um seine Familie in der Heimat zu unterstützen. Many hat Glück: Weil er noch minderjährig ist, darf er zunächst bleiben. Er wird in einer Pflegefamilie untergebracht, besucht die Schule und träumt davon, später einmal das Design für Züge zu entwerfen. Arbeiten gehen allerdings ist strengstens verboten. Trotzdem schleppt Many heimlich Kisten in seiner Freizeit und schickt den wenigen Verdienst nach Hause. Doch der Vater drängt ihn am Telefon, mehr Geld zu überweisen. Deshalb hört der Junge auch nicht auf den Hinweis seines Betreuers, dass er seine Aufenthaltsgenehmigung aufs Spiel setzt, wenn er jobben geht. In den Ferien nimmt er eine Arbeit in der Baufirma seines Landsmanns Kamal an und gewinnt durch seine Zuverlässigkeit schnell das Vertrauen seines Chefs. Der Verdienst ist gut, und so arbeitet Many auch weiter, als die Schule wieder beginnt. Mehr und mehr verfängt er sich in seinem eigenen Lügennetz. Selbst als Kamal dann mit einem riskanten, illegalen Auftrag an ihn herantritt, findet Many nicht den Mut abzulehnen ...