Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Labyrinthus


Originaltitel: Labyrinthus
Internationaler Titel: Labyrinthus
Trailer
96 min
Juniorfilm
2015
2014
Belgien
ab 11 Jahre
Regie: Douglas Boswell
Drehbuch: Pierre De Clercq
Cast: Emma Verlinden, Spencer Bogaert

SCHLINGEL-Jahr

2015 | Juniorfilm


Weitere Informationen
Kamera
Reinier van Brummelen
Schnitt
Jan Hameeuw
Musik
Pieter Van Dessel
Produktion
Eyeworks, Savage Film

Der 14-jährige Frikke lädt sich unvorsichtigerweise ein neues Videospiel, das er in einem Rucksack auf der Straße gefunden hat, auf seinen Computer. Darin wird das Mädchen Nola von einem schwarz gekleideten, maskierten Wächter bedroht und er, der Spieler, soll es aus einem komplizierten, papiernen Labyrinth herausführen. Beendet es Frikke vorzeitig, erzählt er jemandem davon oder verliert er, muss Nola sterben. Doch schon bald erkennt er, dass es nicht nur in diesem Game um Leben und Tod geht, sondern auch in der Realität. Denn Nola gibt es wirklich und sie liegt seit ein paar Tagen im Koma. Fieberhaft hilft Frikke dem Mädchen, alle Hindernisse zu überwinden. Im Spiel ist er ein aus Papier gefalteter Hut, der herumfliegen und Nola Tipps geben kann. Als dann auch noch sein bester Freund Marko auf die Intensivstation gebracht wird, zeitgleich aber auf dem Bildschirm erscheint, erkennt Frikke, dass er diesen mörderischen Wettlauf nicht gewinnen kann. Er muss andere Wege gehen und den ursprünglichen Besitzer des Spiels finden!