Eine Nacht in Oslo


Originaltitel: Natt til 17
Internationaler Titel: One Night in Oslo
84 min
Jugendfilm
2014
2014
Norwegen
ab 14 Jahre
2014 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Eirik Svensson
Drehbuch: Sebastian Torngren Wartin
Cast: Samakab Omar, Mohammed Alghoul

SCHLINGEL-Jahr

2014 | Jugendfilm


Weitere Informationen
Kamera
Karl Erik Brøndbo
Schnitt
Karsten Meinich
Musik
Topscore, Steinjo
Produktion
Maipo Film AS

Es ist der 16. Mai in Oslo. Morgen wird ganz Norwegen seinen Nationalfeiertag begehen. Doch heute ist ein gewöhnlicher Alltag. Nur für Amir und Sam nicht. Denn diesen 16. Mai werden die 15-jährigen Jungen für immer in Erinnerung behalten. Amir und Sam sind seit der frühesten Kindheit befreundet und bisher gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Manchmal träumen sie sogar davon, eine eigene Band zu gründen. Der 16. Mai beginnt für sie ganz normal. Sie treffen sich mit ihren Freunden, gehen baden, trinken Bier, reden über Mädchen. Amir war bis vor kurzem mit der hübschen, blonden Thea zusammen. Er verkraftet es nur schwer, dass sie ihn verlassen hat, und wünscht sich sehnlichst, dass sie wieder ein Paar werden. Thea aber hat sich in Sam verliebt und trifft sich heimlich mit ihm. Sam weiß, dass er es unbedingt seinem Freund gestehen muss. Noch heute, bevor die große Party bei Thea beginnt! Doch dann am Nachmittag, als Sam endlich den Mut aufbringt, mit Amir zu reden, rastet dieser aus. In seiner Wut legt er sich mit dem viel älteren John und seiner Gang an. Aber es kommt noch schlimmer! Er gibt John den Tipp, dass abends bei Thea eine Party „steigt“. Als dieser dann dort tatsächlich mit seinen Kumpels auftaucht, geraten die Ereignisse außer Kontrolle ...