Die zwölf Monate


Originaltitel: Dvanáct měsíčků
Internationaler Titel: Month's Rulers
Trailer
97 min
Kinderfilm
2013
2012
Tschechische Republik
ab 7 Jahre
Deutsche Erstaufführung
Regisseur: Karel Janák
Drehbuch: Karel Janák, Jana Janíková


Weitere Informationen
Kamera
Martin Preiss
Schnitt
Martin Kirov
Musik
Ondřej Brzobohatý
Produktion
Ceská televize

Frei nach einem Märchen der tschechischen Schriftstellerin Božena Němcová ist Marushka nach dem Tode ihres Vaters den Launen der bösen Stiefmutter und der Stiefschwester Kvyeta ausgesetzt. Von ihnen wird sie behandelt wie ein Aschenputtel. Kurz vor dem Weihnachtsfest kehrt Karel, der sein Glück in der weiten Welt gemacht hat, als reicher Mann in seine Heimat zurück. Alsbald umlagern ihn die Mädchen des Dorfes, scheint er doch, eine „gute Partie“ zu sein. In seiner Not verkündet Karel, dass er nur diejenige zur Frau nimmt, die ihn – mitten im Winter – mit duftenden Veilchen, saftigen Erdbeeren und einem Baum mit roten Äpfeln überrascht. Das vermag keine der Jungfern, glaubt Karel. Und dann geschieht das Wunder doch! Denn Marushka wird von der Stiefmutter gezwungen, für Kvyeta diese Raritäten zu besorgen. So macht sich das arme Mädchen auf den Weg durch den verschneiten Wald. Ein Kaninchen, dem sie kurz zuvor das Leben gerettet hatte, zeigt Marushka den Weg zu zwölf alten Männern: den zwölf Monaten. Diese haben Mitleid mit ihr und helfen ihr, das schier Unmögliche möglich zu machen. Doch die Veilchen wie auch die Früchte umgibt ein besonderer Zauber, sodass das Leben im Dorf gehörig durcheinander gebracht wird.