Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Stanleys Lunchbox


Originaltitel: Stanley Ka Dabba
Internationaler Titel: Stanley's Tiffin Box
90 min
Kinderfilm
2011
2011
Indien
ab 7 Jahre
2011 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Amole Gupte
Drehbuch: Amole Gupte
Cast: Rajendranath Zutshi, Partho, Numaan, Abhishek, Monty, Divya Dutta, Divya Jagdale

SCHLINGEL-Jahr

2011 | Kinderfilm


Weitere Informationen
Kamera
Amol Gole
Schnitt
Deepa Bhatia
Musik
Hitesh Sonik
Produktion
amole gupte cinema

Der kleine Stanley steckt voller Fantasie und bei allen sehr beliebt. Auch bei seiner netten Englischlehrerin Rosy Miss, die ihm für seine witzigen Aufsätze und die schönen Geburtstagsgedichte oft Süßigkeiten schenkt. Das ist auch gut so, denn Stanley hat nie etwas zum Essen dabei und kommt regelmäßig ohne Lunchbox zum Unterricht. Mal – so erzählt er – hat er sie vergessen, mal ist seine Mutter verreist und konnte nicht kochen. Wenn es sich die Kinder in der Pause schmecken lassen, pumpt er sich heimlich mit Wasser voll, um sein Hungergefühl zu unterdrücken. Zum Glück merken das seine Mitschüler, insbesondere der dicke Aman Mehra, und teilen ihr Essen mit ihm. Das wiederum ärgert den Hindilehrer Verma Sir, ein ewig schwitzender Vielfraß. Er bedient sich hemmungslos beim Mittagessen seiner Schüler und kann dabei in seiner unverschämten Gier nicht genug bekommen. Deshalb verlangt er auch, dass Stanley seine eigene Lunchbox mitbringt oder nicht mehr die Schule betritt, und bringt so den Jungen in einen großen Konflikt. Wem kann er sich anvertrauen und die eigentlichen Gründe für seine fehlende Lunchbox erzählen?