Getretene Hunde


Originaltitel: Some Dogs Bite
Internationaler Titel: Some Dogs Bite
90 min
2011
2010
Großbritannien
ab 16 Jahre
Deutsche Erstaufführung
Regisseur: Marc Munden
Drehbuch: Lin Coghlan
Darsteller: Thomas Sangster, Aaron Taylor

Lief beim Schlingel

2011 | Jugendfilm


Weitere Informationen
Kamera
Wojciech Szepel
Schnitt
David Charap
Musik
Ben Bartlett
Produktion
Kindle Entertainment

Nach dem Tod der Mutter beschließt der 14-jährige Casey, seine Geschwister wieder zusammenzubringen und mit ihnen in den Norden von Schottland zu gehen. Dort in Inverness hofft er, seinen Vater wieder zu finden. Casey, der selbst im Heim lebt, holt seinen Baby-Bruder Severino heimlich von dessen Pflegeeltern weg und zwingt seinen vier Jahre älteren Bruder H durch einen Trick, sie auf ihrer Reise zu begleiten. Er klaut nämlich kurzerhand aus H’s Wohnung einen Koffer voller Geld und schickt ihn an ein Postfach in Inverness. Den bekommt H dort nur im Beisein des Absenders, also seines Bruders, ausgehändigt. So beginnt für die drei eine abenteuerliche Reise durch Großbritannien, auf der sie eine Reihe gestrandeter junger Menschen kennen lernen. Da verbringt zum Beispiel die von ihrer Mutter vernachlässigte Venetia ein paar Tage mit den Brüdern. Außerdem lernen sie den jungen Soldaten Lenny, der gerade von seinem Einsatz aus Afghanistan zurückgekehrt und auf der Suche nach seiner kleinen Tochter ist, kennen. Durch sie begreift H allmählich, wie wichtig es ist, eine Familie zu haben. Der Film, der in Zusammenarbeit mit der BBC entstand, gibt Jugendlichen im Internet die Möglichkeit, die Geschichte interaktiv zu verändern.