Das Genie


Originaltitel: Prodigy
Internationaler Titel: Prodigy
95 min
Juniorfilm
2009
2008
Kanada
ab 11 Jahre
2009 | Deutsche Erstaufführung
Regisseur: William Fruet
Drehbuch: Ray Shepherd Hartung
Darsteller: Keir Gilchrist Colin Ferguson, Barbara Tyson, Sara Botsford

Lief beim Schlingel

2009 | Juniorfilm


Weitere Informationen
Kamera
C. Kim Miles
Schnitt
Lisa Jane Robison
Musik
Foxton Becket

Matthew Hanson, genannt Matt, ist ein wahres Genie. Er konstruierte bereits einen Computer, der mit ihm spricht. Ein anderes kleines Gerät kann auf die Schnelle Ampeln umprogrammieren. Und Matt ist als Teenager bereits Mitglied eines international anerkannten Forschungsinstituts. Dort steht ihm als Dr. Hanson sein eigenes Büro zur Verfügung. Schon seit langem arbeitet er an einer neuen Erfindung. Es wird die Sensation. Obwohl Matt nicht im Büro sitzt, gaukelt eine spezielle Glasscheibe den Anderen ein täuschend ähnliches virtuelles Bild von ihm selbst vor. Bald fühlt sich Matt verfolgt. Er weiß, dass seine Erfindung bahnbrechend ist und somit auch zweifelhafte Geschäftemacher an seinem Geheimnis Interesse zeigen. Doch merkwürdigerweise stellt man auch seiner Freundin Alice nach. Dafür gibt es jedoch keinen ersichtlichen Grund. Sie führt das normale Leben eines Teenagers und lebt allein mit ihrem Vater. Eines Tages entdeckt Alice ihr Foto auf einer Milchpackung. Sie würde vermisst. Doch wer sucht sie? Ihr Vater wehrt ab. Irgendetwas verheimlicht er seiner Tochter. Aber Matt und Alice sind hartnäckig und fördern das Geheimnis zu Tage: Alices Vater war Jahre zuvor Kronzeuge eines Prozesses. Durch seine Aussage ging Eddie Skinner für viele Jahre ins Gefängnis. Die Familie wurde Nutznießer des Zeugenschutzprogrammes. Nun ist Eddie wieder frei und will sich an Alices Vater rächen. Und er hat ein Auge auf Matts Erfindung geworfen.