Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Masoumeh und der Schnurrbart


Originaltitel: Sebil-E Mardouneh
Internationaler Titel: Handlebar Moustache
90 min
Kinderfilm
2008
2007
Iran
ab 6 Jahre
2008 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Javad Ardakani
Drehbuch: Javad Ardakani
Cast: Fatemeh Shaker, Bahram Arazeli, Shaban-Ali Kamali, Abolfazl Sayah

SCHLINGEL-Jahr

2008 | Kinderfilm


Weitere Informationen
Kamera
Mohammad Aligholizadeh
Schnitt
Nazanin Mofakham
Musik
Naser Shokraie

Champ liebt Fahrradfahren über alles. Immer wenn er ein Zweirad sieht, überkommt es ihn. Er stiehlt es und unternimmt mit seiner kleinen Nichte Masoumeh die waghalsigsten Fahrradtouren. Selbst als die Polizei die beiden schnappt, zeigt sich der 40-Jährige nicht einsichtig. Denn Champ ist behindert. Nur Masoumeh kommt mit ihm zurecht, und auf sie hört er auch. Der unbeholfene Mann liebt das kleine Mädchen über alles. Um dem ganzen Ärger ein Ende zu bereiten, bittet Masoumeh ihren Großvater und vor allem Champs Vater, seinem Sohn endlich ein Fahrrad zu kaufen. Dann wäre jeglicher Diebstahl überflüssig. Doch der Vater von Champ weigert sich und glaubt nicht an Masoumehs Beteuerungen, obwohl die Kleine den Onkel besser kennt als sonst einer. Eines Tages beobachtet Masoumeh, dass ihr Großvater einem Bekannten eine große Summe Geld leiht. Als Unterpfand erhält er ein herausgerissenes Barthaar des Schuldners. „Wenn ein Barthaar so viel wert ist, könnte man dafür doch auch ein Fahrrad kaufen“, denkt Masoumeh und entwickelt einen Plan. Müsste ihr Onkel doch nie wieder ein Rad stehlen. Der Fahrradhändler steht Masoumehs Ansinnen skeptisch gegenüber. Und auch sie weiß noch nicht, wem sie das Barthaar ausrupfen soll …