Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Keith


Originaltitel: Keith
Internationaler Titel: Keith
93 min
Jugendfilm
2007
2006
USA
ab 14 Jahre
2007 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Todd Kessler
Drehbuch: Todd Kessler, David Zabel, based on a short story by Ron Carlson
Cast: James Applebury, Tabitha Brownstone, Ron Carlson, Victoria Chalaya, Dennis Cockrum, Jan Devereaux

SCHLINGEL-Jahr

2007 | Jugendfilm


Weitere Informationen
Kamera
Darko Suvak
Schnitt
Cara Silverman
Musik
Tree Adams, Christopher Kroll

Natalie ist schön, klug und motiviert. Sie steht kurz vor dem Abschluss der High School, natürlich mit Traumnoten. Und auch sonst hat sie ihr Leben im Griff. Alles, was Natalie anfasst, gelingt. Bis auf Chemie. Und hier soll sie sich von Keith, einem neuen Mitschüler helfen lassen. Das behagt ihr gar nicht. Keith kleidet sich merkwürdig. Er ist impulsiv und aufmüpfig. Aber am meisten stört sie, dass er so wenig Interesse an ihrer Person zeigt. Natalie bleibt für eine gute Note in Chemie nichts anderes übrig. Doch Keith verlangt für seine Hilfe Gegenleistungen. Er lockt sie nachts in seinen Pritschenwagen. Einmal verteilen sie Bowlingkugeln vor den Häusern. Ein anderes Mal liegen sie auf der Pritsche. Und während das Auto auf einen Abhang zurollt, pokern sie darum, wer die Nerven am längsten behält, bevor die Handbremse gezogen wird. Oder sie philosophieren über den Status quo des Lebens. Während Natalies Kopf der Meinung ist, alles im Griff zu haben und Keith am ausgestreckten Arm zu halten, geht ihr Herz eigene Wege. Plötzlich verschwindet Keith spurlos. Natalie ist schockiert. Erst jetzt wird ihr bewusst, dass sie gar nichts über ihn weiß. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf Keith` Geheimnis.