Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021

Bluthänfling


Originaltitel: Sineh Sorkh
Internationaler Titel: The Red Robin
81 min
Jugendfilm
2006
2006
Iran
ab 12 Jahre
2006 | Internationale Erstaufführung
Regie: Parviz Sheikhtadi
Drehbuch: Parviz Sheikhtadi
Cast: Sepideh Golchin, Mohammad Reza Davoud-Nezhad, Reza Safaipour, Yousef Moradian

SCHLINGEL-Jahr

2006 | Jugendfilm


Weitere Informationen
Kamera
Sirous Abdoli
Schnitt
Shahrzad Pouya
Musik
Alireza Kohan-Dairi

Aliyar lebt in einem Bergdorf. Weil ihn sein Freund Gholam Hossein immer wieder erschreckt, will er ihm eine Lehre erteilen. Mit einem Gespenst aus Laken erwartet er ihn auf einem schmalen Pfad, den Gholam entlang reitet. Und dann passiert es: Das Maultier scheut, der Junge stürzt den Berg hinunter und scheint, tot zu sein. Aliyar erzählt niemandem von dem Unfall, sondern will seinen Freund wieder lebendig machen. Während Gholams Mutter schon ihren Sohn beweint, macht sich Aliyar im Dorf auf die verzweifelte Suche nach Hilfe. Doch wer kann ihm dabei helfen? Der Arzt oder Gott? Und wenn der, welcher? Der Gott der Christen oder der der Muslime? Der Film betrachtet gewaltige ethische und religiöse Probleme mit den Augen eines Kindes. Der Bluthänfling ist ein seltener Vogel mit einem großen roten Fleck auf dem Kopf.