Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Leben ohne Sara Amat


Originaltitel: La vida sense la Sara Amat
Internationaler Titel: Life Without Sara Amat
Trailer
75 min
Jugendfilm
2020
2019
Spanien
ab 14 Jahre
2020 | Deutsche Erstaufführung
Regie: Laura Jou

SCHLINGEL-Jahr

2020 | Jugendfilm


Weitere Informationen

Pep ist 13 und verbringt wie jedes Jahr seine Ferien auf dem Land, im Haus der Großmutter. Dort trifft er die Freunde wieder, die im Sommer den kleinen Ort aufmischen. Zu der Bande gehört auch Sara, in die Pep unsterblich verliebt ist. Jeden Abend treffen sich die Jugendlichen, um Verstecken oder Flaschendrehen zu spielen, wobei Pep, als Jüngster, immer wieder von Vidal, Sohn des Bürgermeisters, aufgezogen wird. An einem dieser Abende verschwindet Sara. Der ganze Ort ist in Aufruhr und auf der Suche nach ihr, doch sie finden keine Spur des Mädchens. Auch Pep sucht nach ihr. Als er nach Hause kommt, findet er sie in seinem Zimmer. Sie erklärt ihm, dass sie nicht länger bei ihren Eltern leben kann und einfach wegrennen musste. Er verspricht, sie zu decken. Nach und nach öffnet sich Sara Pep und die beiden kommen sich auch körperlich näher. Doch das Versteckspiel und die Lügen zerren an Pep. Er muss sich zwischen Liebe und Moral entscheiden.