Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
25.04.18

SCHLINGEL zeigt Filme in Wolgograd und Taschkent

Nachdem Festivalleiter Michael Harbauer im März bei Kinder- und Jugendfilmfestivals in Kanada und den Vereinigten Staaten für das in Chemnitz beheimatete Festival geworben hat, stehen in der nächsten Woche zwei weitere Auslandsauftritte an.

So reist der Vorsitzende des Kulturbeirats der Stadt Chemnitz und langjähriges SCHLINGEL-Jurymitglied Egmont Elschner am Wochenende in die Chemnitzer Partnerstadt Wolgograd, um den SCHLINGEL zu den Tagen des deutschen und russischen Kurzfilms „VKRATZE!“ zu vertreten. Gemeinsam mit vier anderen Kulturschaffenden und Filmemachern sichtet er die Produktionen und wählt Gewinner in drei Kategorien aus. 2018 wird der Wettbewerb erstmals um die Sektion „Bester Kinder- / Familien-kurzfilm“ erweitert. Auch der SCHLINGEL widmet Kurzfilmen eine eigene Wettbewerbskategorie, in der vier Preise vergeben werden. Neben seiner Juryarbeit wird Egmont Elschner zwei Kurzfilmprogramme vergangener SCHLINGEL-Editionen vor Ort präsentieren. Die Veranstaltungsreihe findet seit 2013 jährlich statt und geht noch bis zum 3. Mai.

Am 30. April reist SCHLINGEL-Chef Michael Harbauer nach Taschkent, um beim 5. Deutsch-Usbekischen Kinder- und Jugendfilmfestival „Shum Bola“ (auf Deutsch „Schlingel“) Produktionen vergangener Festival-Editionen vorzustellen. Gezeigt werden sieben deutsche Filme aus der Wettbewerbskategorie „Blickpunkt Deutschland“, überwiegend aus 2017, in russischer Einsprache bzw. russisch untertitelt. Begleitet wird der Chemnitzer Festivalleiter von der Schauspielerin Anna Lena Klenke (ROCK MY HEART) und dem Regisseur Christian Theede (DIE PFEFFERKÖRNER). Das Festival findet vom 2. bis 6. Mai 2018 statt.

Für Michael Harbauer ist es bereits der fünfte Besuch in Usbekistan, der das jährlich stattfindende Festival mit begründet hat. „Für Kinder und junges Publikum gibt es in einer Millionenstadt wie Taschkent relativ wenige kulturelle Angebote, was insofern verwunderlich ist, da etwa 40 Prozent der usbekischen Bevölkerung jünger als 18 Jahre sind. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit SCHLINGEL-Filmen auch in diesem Jahr einen kleinen Einblick in die deutsche Filmlandschaft geben können.“

Organisiert wird das Filmfestival „Shum Bola“ vom Goethe-Institut Taschkent in Kooperation mit dem Chemnitzer Filmfestival SCHLINGEL sowie der usbekischen Filmbehörde „Uzbekkino“. Die Mitteldeutsche Medienförderung MDM, die Sächsische Staatskanzlei sowie German Films fördern die Präsentation.