Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021
10.07.16

SCHLINGEL präsentiert sich in Tel Aviv

Von heute an bis Samstag präsentiert sich das Internationale Filmfestival SCHLINGEL beim 12. Kinderfilmfestival in Tel Aviv.

Die Delegation um Festivalleiter Michael Harbauer begleitet die beiden Drehbuchautorinnen der deutschen Produktion „Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ von Regisseur Norbert Lechner, die im Rahmen der MDR-Initiative „Der besondere Kinderfilm“ entstand und über deren Produktionsstand beim 20. SCHLINGEL im vergangenen Jahr in der Reihe „Blick in die Werkstatt“ informiert wurde. Zu sehen ist der Streifen in Israel im internationalen Wettbewerb. Daneben veranstalten drei weitere deutsche Filmemacher und Kinderfilm-Experten (Drehbuchautoren Katharina Reschke & Oliver Schütte, Leiter Förderbereich MDM Dr. Markus Görsch) mehrtägige Kreativ-Workshops zu Themen wie Drehbuchentwicklung, Produktion und Förderung von Kinder- und Jugendfilmen. Michael Harbauer wird als Mitglied der ECFA-Jury, einer Jury der europäischen Kinderfilmvereinigung, über die beste europäische Produktion im Programm entscheiden. Unterstüzt wird die Präsentation von der Mitteldeutschen Medienförderung MDM sowie der Sächsischen Staatskanzlei.

Der Kontakt nach Israel entstand in Vorbereitung der Feierlichkeiten zum fünfzigjährigen Jubiläum der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen im Jahr 2015 in Kooperation mit dem Goethe Institut sowie dem Israel Film Fund, einer Stiftung zur Förderung und Verbreitung des israelischen Films im In- und Ausland. Auch beim 21. SCHLINGEL im Oktober dieses Jahres sollen israelische Produktionen über die Leinwände des CineStar flimmern. Schon seit mehreren Jahren ist das Chemnitzer Festival mit nationalen Produktionen aus dem Wettbewerb „Blickpunkt Deutschland“ weltweit unterwegs. So präsentierte sich SCHLINGEL bereits in China, Japan, Kanada, auf den Philippinen, in Russland und Usbekistan. Ziel ist es, den deutschen Film für das junge Publikum im Ausland zu popularisieren.