Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021
27.03.14

Internationales Filmfestival SCHLINGEL vereinbart Kooperationen in Tokio

Neben dem Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, reiste auch ein Team des Internationalen Filmfestivals SCHLINGEL nach Tokio, um neben dem weltberühmten Gewandhausorchester Leipzig das kulturelle Begleitprogramm zu gestalten, in dessen Rahmen ein Filmprojekt an der Deutschen Schule Tokyo Yokohama durchgeführt wurde.

So sahen etwa 75 Kinder der 4. bis 6. Klasse den deutschen Animationsfilm DER SIEBENTE RABE, der im Rahmen des 16. SCHLINGEL 2011 in Chemnitz seine Weltpremiere feierte. Auch der Dresdner Regisseur Klausjörg Herrmann war vor Ort, sprach mit den Schülerinnen und Schülern über das Gesehene und leitete mehrere Workshops zum Thema Animationsfilm in Silhouetten-Technik, in denen die Schülerinnen und Schüler in acht Teams ihren eigenen Animationsfilm produzieren konnten. Das Ergebnis der Arbeit wurde dann am 25. März dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich präsentiert, der während seiner Japan-Reise auch in der Deutschen Schule in Tokio haltmachte.

Darüber hinaus führte das SCHLINGEL-Team Gespräche mit dem Goethe-Institut sowie dem Kinderfilmfestival Tokio, um gemeinsame Projekte auf den Weg zu bringen.

Festivalleiter Michael Harbauer zeigt sich erfreut von der Reise und dem Ergebnis: „Der Aufenthalt in Tokio war für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis, in dessen Folge wir auch konkrete Kooperationen abschließen konnten. So wollen wir künftig mit dem Kinderfilmfestival Tokio nationale Produktionen für unsere Wettbewerbe austauschen und auch die Zusammenarbeit mit der Deutschen Schule Tokyo Yokohama soll intensiviert werden. Zwei Kinder hiervon könnten zum SCHLINGEL reisen und in einer Jury mitarbeiten, wir würden im Gegenzug jährlich Filmprojekte in Tokio durchführen. Diese Pläne gilt es nun in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter zu konkretisieren. Wir freuen uns darauf.“

Pressekontakt:

SÄCHSISCHER KINDER- UND JUGENDFILMDIENST E.V.
SCHLINGEL – Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum
Christin Franz, M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Neefestraße 99
09119 Chemnitz