Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Merkliste

Du hast folgende 0 Filme auf Deiner Merkliste

Menü
26. Internationales Filmfestival

für Kinder und junges Publikum

9. – 16.10.2021
10.10.13

Filmfestival SCHLINGEL beginnt am Montag in Chemnitz

Mit der Weltpremiere der deutschen Produktion DAS KLEINE GESPENST wird am Montag, den 14. Oktober 2013 das Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL in Chemnitz eröffnet. Etwa 300 Schülerinnen und Schüler aus Chemnitz sowie geladene Gäste aus dem In- und Ausland werden die offizielle Zeremonie verfolgen. Auch Regisseur Alain Gsponer, Produzent Jakob Claussen und die Stimme des kleinen Gespensts, Anna Thalbach, sind anwesend. Eine Woche lang flimmern dann 132 Filme aus 38 Ländern über die Leinwände des CineStar in der Galerie Roter Turm. So können sich die Besucher auf Produktionen aus Kanada, Mexiko, Saudi-Arabien oder Venezuela freuen. Aber auch herausragende nationale Filme werden zu sehen sein. Mit 26 Deutschen, 3 Internationalen Premiere sowie 2 Uraufführungen wird dem Publikum aus Chemnitz und Umgebung exklusiver Filmstoff präsentiert. Das Festival-Maskottchen Yuka-Paul Wagner begrüßt alle kleinen und großen Cineasten im Kinosaal.

Gezeigt werden die Streifen in den Wettbewerbskategorien Kinder-, Junior-, Jugend-, Kurz- und Animationsfilm sowie Blickpunkt Deutschland. 108 konkurrieren hier um die begehrten SCHLINGEL-Trophäen, die am 19. Oktober im Kleinen Saal der Stadthalle Chemnitz verliehen werden. Ergänzt wird das Film-Programm durch Produktionen in den außer Konkurrenz stehenden Sektionen Panorama, CineStar meets SCHLINGEL und Hommage. Der Länderschwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Königreich der Niederlande. Zahlreiche Filmteams der Wettbewerbsfilme werden nach Chemnitz reisen und dem Publikum im Anschluss an die Filmvorführungen Rede und Antwort stehen.

Insgesamt 10 Kinder-, Jugend- und Fachjurys nebst Publikum haben dann in der Festivalwoche die Qual der Wahl, die Sieger in den jeweiligen Kategorien zu bestimmen. Es werden 14 Preise im Gesamtwert von 36.000 Euro vergeben. Kontinentweit einzigartig ist dabei der „Europäische Kinderfilmpreis“, der von der Europäischen Kinderjury, bestehend aus 18 Kindern neun verschiedener Nationalitäten, verliehen wird. Sie feiert in diesem Jahr ihr 11-jähriges Bestehen, wohingegen zum ersten Mal in der Festivalgeschichte die internationale Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereinigung FIPRESCI einen Filmpreis beim SCHLINGEL auslobt.

Ein besonderes Highlight stellt die Verleihung des Ehrenschlingel am 15. Oktober an Thilo Graf Rothkirch dar, der die Auszeichnung persönlich entgegennehmen wird. Laudator ist der Berliner Filmhistoriker Dr. Rolf Giesen.

Neben den Filmvorführungen bietet das Festival ein umfangreiches medienpädagogisches Programm für Kindergärten, Schulen und Horte. Dort können Kinder und Jugendliche in Workshops mehr zur Filmtheorie erfahren, in praktischen Aufgaben einen Einblick in die Filmproduktion gewinnen oder sich tiefgründiger mit Filminhalten auseinandersetzen. Auch Fachbesucher und Pädagogen können sich in eigens für sie konzipierte Tagungen über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Branche informieren. So veranstaltet das Festival zum ersten Mal in seiner Geschichte in Kooperation mit der European Children’s Film Association ECFA ein Seminar, in dem es um Rollenbilder von Erwachsenen im Kinderfilm geht. Eine Fachtagung für Lehrkräfte beschäftigt sich mit dem Einsatz von Filmen im Klassenzimmer.

Tickets gibt es für 4 Euro an der Kinokasse im CineStar in der Galerie Roter Turm, Neumarkt 2, Chemnitz. Die Eintrittskarte gilt zugleich als Fahrschein im Verkehrsverbund Mittelsachsen. Veranstalter ist der Sächsische Kinder- und Jugendfilmdienst e.V. Chemnitz, Mitveranstalter die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien SLM. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Ministerpräsidenten, Stanislaw Tillich.

Für weitere Informationen: www.ff-schlingel.de

Pressekontakt:

SÄCHSISCHER KINDER- UND JUGENDFILMDIENST E.V.
SCHLINGEL – Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum
Christin Franz, M.A. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Neefestraße 99 | 09119 Chemnitz