10.10.20

Der 25. SCHLINGEL ist eröffnet

Insgesamt werden 263 Kurz- und Langfilme aus über 40 Ländern präsentiert, 70 lange und 84 kurze konkurrieren in den Wettbewerbskategorien Kinderfilm, Juniorfilm, Jugendfilm, Animationsfilm, Blickpunkt Deutschland sowie Kurzfilm um die begehrten Trophäen. Weitere Produktionen laufen in der außer Konkurrenz stehenden Sektion Panorama, einem Spezialprogramm mit Länderfokus UK. Filmvorführungen in den sich dem Festival anschließenden Herbstferien komplettieren das Angebot.

Die Mission des Internationalen Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL ist es schon seit 25 Jahren, jenen Filmen eine Bühne – oder vielmehr eine Leinwand – zu geben, die im normalen kommerziellen Alltag leider viel zu kurz kommen. Zahlreiche wundervolle Produktionen schaffen es aus verschiedenen Gründen nicht auf den deutschen Markt und gehen so für unsere Kinder und Jugendlichen verloren. Eine der größten Barrieren ist natürlich die Sprache. Daher bietet die Festivalwoche die einmalige Gelegenheit, eigens untertitelte oder live im Kinosaal synchronisierte Filme zu sehen. Den Besten davon gelingt häufig im Anschluss an das IFF SCHLINGEL der Sprung in deutsche Kinos oder Fernseher, wobei dieser Prozess meist noch mehrere Jahre Zeit in Anspruch nimmt. Hierbei helfen zum Einen die ausgelobten Preise. Zum Anderen nutzen aber auch viele Vertreter der Filmindustrie das Festival zur Suche nach lohnenden Produktionen.

Mehr als 1050 Produktionen aus 84 Ländern – etwa die Hälfte davon waren kurze Spiel- und Animationsfilme – hat die Programmkommission in den letzten Monaten gesichtet, um die passenden für das Festival auszuwählen. Filme aus Chile sind genauso vertreten wie Streifen aus Südkorea, Australien steht Seite an Seite mit Estland. Aber auch herausragende nationale Filme werden zu sehen sein. So feiern 2 Produktionen ihre Welturaufführung sowie 3 ihre Internationale Premiere, 2 flimmern erstmals über eine europäische sowie 41 über eine deutsche Leinwand. Im Kurzfilmprogramm gibt es 5 Welturaufführungen, 3 Internationale sowie 37 Deutsche Premieren zu verzeichnen.