Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
vote_*Speichern des Voting-Status in einem Video.Januar 2038
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
29.05.11

Chemnitzer Filmfestival SCHLINGEL präsentiert sich auf den Philippinen und in der Tschechischen Republik

Auf Einladung des Goethe Instituts Manila reisten zwei Vertreter des Internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL auf die Philippinen, um in der Hauptstadt der Republik das Chemnitzer Kinder- und Jugendfilmfestival SCHLINGEL vorzustellen.

Neben einer etwa einstündigen Festival-Präsentation beantworteten die Festivalassistentin Marion Schöffler sowie Pressereferentin Christin Franz Fragen rund um das Thema Kinder- und Jugendfilme, äußerten sich zu ihren Erfahrungen bei der Organisation eines Filmfestivals und sprachen im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit einheimischen Autoren, Filmemachern und Produzenten zur Bedeutung qualitativ hochwertiger und pädagogisch wertvoller Kinder- und Jugendfilme.
Die Veranstaltung wurde vom philippinischen Filmemacher, Autor und Filmdozenten Nick Deocampo in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Manila und den SM Kinos organisiert. Ziel war es, vor dem Hintergrund der Initiierung des 1. Philippinischen Kinderfilmfestivals im November dieses Jahres, mit den anwesenden Gästen in einen fachlichen Austausch zum Thema Kinder- und Jugendfilm zu treten. Das Team des SCHLINGEL wird diesen Prozess auch weiterhin begleiten und dem philippinischen Festival bei der Filmauswahl sowie bei organisatorischen Fragen beratend zur Seite stehen.

Indes weilt das Maskottchen des Filmfestivals SCHLINGEL, Jasper Frech, momentan im Tschechischen Zlin, um als Mitglied der Internationalen Kinderjury die Wettbewerbsbeiträge der Sektion Kinderspielfilm des 51. Filmfestivals Zlin zu sichten und zu bewerten. Bis Donnerstag flimmern insgesamt acht Filme über die Leinwand, aus denen die Jury den Sieger bestimmen und zur Preisverleihung am Samstag bekannt geben wird. Der 12-jährige Jasper Frech aus Chemnitz freut sich über die Möglichkeit, Deutschland in der Internationalen Jury zu vertreten. Im Oktober steht er dann wieder auf der heimischen Kinobühne. Bereits zum vierten Mal wird er als Maskottchen des Festivals fungieren und die Streifen im Internationalen Kinderfilmwettbewerb des SCHLINGEL anmoderieren.