Corona-Schutzmaßnahmen


Unser großes Ziel ist, dass das 25. internationale Filmfestival SCHLINGEL physisch in Chemnitzer Spielstätten stattfinden kann. Digitale Inhalte werden unser Programm ergänzen, aber nichts kann die Begegnung und das Erlebnis im Kino ersetzen. Um möglichst vielen Cineasten Zugang zu möglichst vielen Filmen zu verschaffen, müssen wir einiges anders machen als in den Jahren zuvor. Wir halten euch hier auf dem Laufenden und so sieht es bisher aus:

  • Unsere Filme laufen dieses Jahr im CineStar in der Galerie Roter Turm, in der Stadthalle Chemnitz, im Kino Metropol und im Clubkino Siegmar. So stellen wir vor allem bei den Schulveranstaltungen sicher, dass nicht so viele Zuschauer gleichzeitig im gleichen Kino sind. Zwickau ist natürlich mit dem Filmpalast Astoria auch wieder dabei.
  • Unser Fachpublikum und die Chemnitzer Schüler dürfen sich dieses Jahr leider nicht im gleichen Kinosaal aufhalten. Damit trotzdem Gespräche mit Filmschaffenden stattfinden können, bauen wir eine Videowand auf, über die wir Live-Onlinekonferenzen im Anschluss an die Filme durchführen.
  • Auch die Filmschaffenden selber können sich nicht nur beim INDUSTRY FORUM vor Ort, sondern zusätzlich auch digital austauschen.
  • Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung sowie ausgewählte Formate für das Fachpublikum werden live im Netz gestreamt.
  • Nach aktuellem Stand ist es bei Einhaltung der Abstandsregelungen nicht nötig, während der Filmvorführung eine Maske zu tragen. Wenn ihr euren Platz verlasst, müsst ihr diese natürlich aufsetzen.